Schon vor der Gründung des Sportvereins bestand in Edesheim ein reges Interesse am Fußballsport. Da der bereits bestehende Turnverein sich nicht entschließen konnte, dem Trend der damaligen Zeit zu folgen und neben dem Turnen auch Abteilungen für Ballspiele zuzulassen, schlossen sich am

11. Juli 1920 junge Männer zusammen und gründeten einen Fußballverein.

Er erhielt den Namen "Sportclub Victoria 1920".

Bedingt durch den Weltkrieg erlosch in Edesheim die sportliche Tätigkeit im Verein völlig. Nach dem Ende des Krieges erwachte auch der Sport zum neuem Leben. Unter Vorsitz von Willi Kugeler schlossen sich 1945 der Fußballclub "Victoria" und der Turnverein "Victoria-Luise" zur

"Sportgemeinschaft Edesheim" zusammen. Die Fußballabteilung gehörte bis 1948 dem Kreisverband Einbeck an, in dem der Verein damals gern verblieben wäre, weil die erforderlichen Fahrten wesentlich kürzer waren als im Kreisverband Northeim. In den Jahren 1947/48 erhielt der Sportplatz seine jetzige Lage.

Die damit verbundenen Arbeiten belasteten den Verein erheblich. Jedes Vereinsmitglied hatte 50 Arbeitsstunden abzuleisten. Als der Platz dann im Herbst 1948 eingeweiht wurde, war das gesamte Vereinsvermögen verbraucht.

 

Unter seinem neuen Vorsitzenden Gustav Renziehausen erhielt der Verein eine neue Satzung und wurde in "Turn- und Sportverein Edesheim" umbenannt.

1950 wurde das sportliche Angebot um die Sparte Tischtennis erweitert.

Zu den Punktspielen meldete der Verein zwei Herren-, eine Damen- und eine Jugendmannschaft. 1952 wurde die

1. Herrenmannschaft Staffelmeister und stieg in die Bezirksklasse Göttingen auf.

1952 fand in Edesheim das Kreiskinderturnfest statt.

Ein Meilenstein in der Geschichte des TSV war im Jahre 1959 die Errichtung eines Umkleidehauses auf dem Sportplatz. Bereits 1966 mußte das Umkleidehaus erweitert werden, da es zu klein geworden war.

Aber auch sportliche Erfolge am Anfang der 70er Jahre konnten sich sehen lassen. So gewann die 1. Fußballmannschaft im jahre 1970 den Kreispokal und stieg in die Kreisliga auf.

Im Jahre 1971 wurde die Damengymnastikabteilung gegründet, die sehr aktiv ist und sich bis in der heutigen Zeit eines guten Zuspruchs erfreut.

Im Jahre 1981 ging, auf Initiative des damaligen Vorsitzenden Manfred Schmoldt, ein langgehegter Wunsch, die Erweiterung des Sporthauses, in Erfüllung. Da insgesamt 3.500 Stunden Eigenleistung erbracht wurden, konnte man im Juni 1982 das Sporthaus einweihen.

Im Jahre 1989 wurde die lang ersehnte Schulsporthalle eingeweiht. Im Verein gab es einen großen Aufschwung, besonders im Kinder- und Jugendbereich wurde das sportliche Angebot erheblich erweitert. Neue Abteilungen entstanden, so z.B. Eltern-Kind-Turnen, Kindertanzgruppen, Jugendtanzgruppen und Jazz-Gymnastik. Aber auch die Tischtennisabteilung profitierte von der neuen Halle.

Eigenleistung wird im TSV besonders groß geschrieben. Konnte doch im Jahre 1994 eine Trainingsbeleuchtungsanlage auf dem Sportplatz erstellt werden.

 

Zur 90-Jahr-Feier im Jahre 2010 wurde vor dem Sporthaus eine große Freifläche neu gepflastert und das Dach mit neuen Ziegeln eingedeckt.

Hier finden Sie uns:

TSV Edesheim
Hinterdorfstr. 6
37154 Northeim

Homepage aktiv mitgestalten!

 

Haben Sie Texte oder Fotos, die veröffentlicht werden sollen?

 

Dann schicken Sie uns diese einfach!

 

BERICHT FÜR DIE HOMEPAGE SENDEN

Besuchen Sie auch unsere Facebookseite!

 

TSV AUF FACEBOOK

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Edesheim